Hallo es geht weiter auf lt28europatour.wordpress.com

Advertisements

Wie es weiter geht

Nun erst mal schreibe ich noch einen Rückblick aus meiner heutigen Sicht. Aber eines weiß ich jetzt schon, es war zu schön um das ich hier bleibe, ich will wieder auf die Strasse zurück. Warscheinlich mit einem 26 Jahre alten Volvo und den Erfahrungen von dieser Reise, spätestens im Frühjahr.

 

Und nochmal ganz liebe Grüsse an alle die ich unterwegs getroffen habe und Danke an alle die mir geholfen haben, niemanden werde ich je vergessen und einige mit Sicherheit wiedersehen 😉

Über Kommentare würde ich mich freuen 😉

Der Käufer

Ich habe dann den Bruder angerufen Azamat Usuphaev, wie gesagt er spricht deutsch. Wir haben uns noch am selben Tag getroffen und das Quad angesehen. Es gefiehl ihm gut und er wollte es selbst kaufen! Ein anderer Kirgiese hat mich unterwegs gestoppt, er wollte es auch kaufen und sprach auch deutsch, Zufälle gibt es. Aber beide wussten das ich verkaufen muss, also drückten Sie den Preis von 1500 auf 1000 Dollar. Schließlich kaufte Azamat das Quad, ich war zufrieden weil wir uns mitlerweile angfreundet hatten. Ich konnte nicht auf bessere Angebote warten, mein Visa ging zur neige, das Quad da lassen ging nicht. Azamat und sein Bruder boten mir an für sie zu arbeiten, Marketing für eine Goldwaschanlage für Touristen. Aber schon inTadschikistan habe ich ähnliches abgelehnt.

In dieser Zeit war das leben im Hostel sehr angenehm, es waren super nette Leute da, und durch den Quad verkauft musste immer etwas erledigt werden. So war es nicht langweilig, aber auch nicht zu anstrengend für meine gebrochenen oder geprellten Rippen, die auch so genug Probleme machten.

Bischkek ist wunderschön grün, soviele Bäume und Parks habe ich noch in keiner anderen Stadt gesehen. Sonst gibt es aber nicht viel was man sehen muss, im Umland ist viel, aber die Touren wären zu schmerzhaft für mich gewesen.

Nach dem Azamat mir das Geld gab buchte ich den Rückflug und so endet die Quad Asien Tour anders als erwartet, aber vieles ist anders als erwartet 😉 Hätte mir jemand im Iran gesagt das es so kommt, hätt ich nur gelachtmein Quad nie! Aber die zurück gelegte Strecke betrug 14847 km so weit ist noch niemand mit dem Quad gefahren, nur ich hi hi

Hier ein Bild von Azamat, mir und meinem geliebten Baby das ich nie vergessen werden, aber ehrlich das war bestimmt auch toll für mein Baby dafür werden die doch eigentlich gebaut.

Vielleicht sehe ich es es wieder, Azamat möchte in Deutschland ein Wohnmobil kaufen und ich soll es nach Bischkek bringen, wenn es klappt super.

Warum das Quad verkaufen, hier in Bischkek ?

Um das zu verstehen muss man wissen wo ich mich so kurz vor dem Winter befinde, vor mir Richtung norden liegt Kasachstan und die Mongolei, östlich China und im süden Afghanistan! Welche Möglichkeiten hatte ich nach China würde ich gerne machen, aber dies war nicht zu finanzieren, ich müsste eine chinesische Fahrerlaubnis machen und ein Guide mit Kfz müsste mich begleiten! Selbst die kürzere Strecke nach Kaschmir war trotz Einladung nicht möglich, da dort schon der Pass gesperrt ist.

Im Winter mit dem Quad nach Kasachstan und die Mongolei, nicht wirklich eine alternative. Obwohl ich auch dort unbedingt hin möchte, aber anders !

Über Afghanistan wäre es ein mit Sicherheit tödliches unterfangen, alleine mein Quad wäre Grund genug mich zu töten.

Andere sagten lass es bis zum nächsten Jahr hier, flieg nach Hause und komm wieder! Aber warum im nächsten Jahr ist für die Weiterreise die selbe Situation, keine Lösung für mich.

Das Quad verkaufen und nach Indien fliegen, um dort mit Bussen, Zug oder anders weiter zu reisen, schien das einzig richtige zu sein. Allerdings nicht mit den kaputten Rippen, ich hatte das schon mal, dauert richhtig lange. Nur so kann ich nicht den großen Rucksack tragen, unmöglich.

Also Quad verkaufen und  nach Deutschland zurück, erholen, meiner Exfreundin helfen und nächstes Jahr neu starten! Ja so wird es gemacht 😉 小林紗也加 ja so heißt die junge Frau aus Japan auch Gast im Sakura Guesthouse hi hi

Sakura Guesthouse Bischkek

Am späten Nachmittag erreichte ich Bischkek, ich war stolz auf mich es war noch hell und ich konnte in ruhe mein Hostel suchen. Aber es dauerte qualvolle Stunden bis ich das Sakura fand, ohne die Hilfe von einem Taxifahrer dem wiederum ein Jeepfahrer half, hätte ich es  nie gefunden. Mit der eiterfahrt nach dem Sturz hatte ich mir wohl zuviel zu gemutet. In den ersten Tagen ging es mir wirklich richtig schlecht, ich konnte weder liegen, gehen, sitzen nicht richtig durchatmen oder husten. Auch schlafen war fast unmöglich, bei jeder Bewegung wurde ich durch Schmerzen wach. Mein Dank gilt hier den Mädchen die das Hostel reinigten und mich mit Iboprophen 400 aus der Apotheke versorgten. Ich musste alle 3-4 Stunden 2 Tabletten nehmen, nach 3 Tagen konnte ich wieder sitzen und langsam gehen.

Auf dem Foto seht ihr die beiden netten Mädchen vom Hostel die mir so toll geholfen haben, noch mal Danke an sie 😉

Bischkek

Langsam nähere ich mich der Hauptstadt Bischkek, ein letzter Pass und es fängt an zu regnen! Es ist sehr ungemütlich und kalt , aber es sind nur Schauer. Gott sei Dank, denn meine Regenjacke habe ich optimistisch wie ich bin, dem Mann im letzten Homestay geschenkt, ich dachte er braucht sie nötiger 😉 Es hatte ja seit Monaten nicht mehr geregnet!!! Die M41 führt mich jetzt aus den letzten Berge wieder in schöne Täler und es wird wieder richtig warm. Ich beschließe etwas zu essen und entscheide mich für ein Restaurant wo viele Trucker mit ihren LKW´s stehen. Da die Karte nur auf kirgisisch ist gehe ich durch die Reihen der Tische und sehe mir die Gerichte auf den Tellern der anderen Gäste an, um zu sehen ob mir was gefällt! Die Männer reagieren wie immer freundlich und laden mich ein am Tisch platz zunehmen. Aber da kommt ein junger Mann und spricht mich auf deutsch an und bittet mich zu seinem Tisch,  super 😉

Er ist bei der Arme und wurde in Deutschland ausgebildet, er fährt zur Hochzeit seiner Schwester und kommt aus Bischkek. Wieder habe ich Glück, erzähle ihm das ich mein Quad in Bischkek verkaufen will, er gibt mir die Telefonnummer von seinem Bruder der auch deutsch spricht und mir helfen kann.

Endlich wieder Internet

Aber dadurch auch schlechte Nachrichten, Kashmir ist auf dem von mir gewählten Weg nicht erreichbar, die Pässe werden ab Oktober geschlossen! Die chinesische Botschaft in Bishkek antwortet endlich. Ja es ist möglich mit dem Quad dort zu fahren, ich muss nur einen chinesischen Führerschein erwerben (300$) und einen Guide mit Fahrzeug bezahlen der mich begleitet!!!! Das kann und will ich nicht bezahlen ein neuer Plan muss her. Afghanistan, unmöglich die erschießen mich schon nur weil Sie das Quad wollen, Kasachstan und Mongolei nicht jetzt im Winter mit dem Quad. Was machen?

Kirgistan ist sehr schön und langsam wird es wieder wärmer, weil es nicht mehr so hoch ist, aber auch die ersten Regenwolken tauchen auf (seit 3 Monaten).